Quo vadis digitale Transformation in der Schweiz?

Tempora mutantur, nos et mutamur in illis

Digitale Transformation in der SchweizWelche dieser Unternehmen sind älter als 25 Jahre? Google, Amazon, Uber, Buzzfeed, Facebook, WhatsApp, Kickstarter, Zalando, Airbnb, Skillshare, Wikipedia, Linkedin oder Rovio?

Die richtige Antwort lautet: KEINES.

Die ältesten Unternehmen in dieser Aufstellung sind Amazon, welches im Jahr 1994 gegründet wurde, und Google, welches 1998 die Firmengründung in Kalifornien beantragte. Im zarten Alter 16 Jahren gehört Google 2014 bereits zur zweitwertvollsten Marke auf der Welt, knapp hinter Apple. In den letzten 20 Jahren sind etliche Firmen mit starker technologischer Orientierung auf den Markt gekommen. Viele dieser digitaler Unternehmen entwickelten sich in kurzer Zeit zu wertvollen Unternehmen.

Diesen digitalen Unternehmen gelingt es, sich den rasch ändernden Kundenbedürfnissen anzupassen. Der Kunde von heute erwartet, dass er seine Produkte und Dienstleistungen 24×7 kaufen kann, weiss teilweise mehr über einzelne Unternehmen als sie selbst, teilt persönliche Daten, da er dadurch einen Mehrwert erhält und trifft smartere Entscheidungen.

Traditionelle Unternehmen müssen sich mit dieser digitalen Entwicklung erst noch anfreunden. Sie müssen sich den Veränderungen des Digitalzeitalters stellen. Die Top-10-Voraussagen vom Marktforscher Gartner für die IT-Branche sprechen eine deutliche Sprache. Mit der digitalen Transformation werden Strategie, Struktur und Kultur von Unternehmen massgeblich verändert. Es ist höchste Zeit für Unternehmen, sich mit der digitalen Transformation auseinanderzusetzen.

Status quo digitale Transformation in der Schweiz?

Wo stehen eigentlich Unternehmen und Organisationen in der Schweiz bezüglich digitaler Transformation?

Bis heute existieren lediglich einige ganzheitliche Studien über diesen Wandelungsprozess spezifisch für die Schweiz. Vor einigen Tagen veröffentliche KPMG eine Studie zu „Digital Transformation in Switzerland“. Der Fokus der befragten Unternehmen lag bei mittleren und grossen Unternehmen und bei den befragten Funktionen bei CIOs und CMOs. Die Studie zeigte, dass Technologie-Themen vermehrt auf der Agenda der Geschäftsleitung stehen. Und das ist richtig so!

Im Rahmen meiner Masterarbeit zum Thema Thema „Digitale Transformation in der Schweiz“, welches ich am Center for Digital Business an der HWZ schreibe, möchte ich mit einer eigenen Studie, welche sich an sämtliche Organisationen über sämtliche Hierarchiestufen und Funktionen richtet, mehr über den aktuellen Stand der digitalen Transformation in der Schweiz erfahren.

Ich freue mich, wenn auch Sie an dieser Befragung teilnehmen und bedanke mich bereits im Voraus für Ihren wertvollen Beitrag.

Link zum Fragebogen „Digitale Transformation in der Schweiz“.

Bildschirmfoto 2014-10-17 um 10.49.50

Leave a Reply