Prognosen sind schwierig, besonders wenn sie die Zukunft betreffenNiels Bohr zugeschrieben

Digital-Business-Models-Gartner-10-Strategic-Technologie-Trends-057-miniMan mag vom Blick in die Glaskugel, Expertenmeinungen, Prognosen, Trend- und Szenarioanalysen und allen weiteren mal mehr und mal weniger fundierten Ausblicken in die Zukunft halten, was man will.

10 Trends, welche die Digitalisierung unserer Realität weiter vorwärts treiben

Gartner wagt diesen Blick in die Zukunft immer wieder, verdient damit gutes Geld und hat in dieser Rolle eine (erstaunlich) hohe Reputation aufgebaut. Anfangs Monat hat Gartner die Top 10 Strategischen Technologietrends für 2015 vorgestellt. Der Blick auf das Jahr 2015 ist – etwas mehr als 2 Monate vor Start – mit wenig Unsicherheit behaftet.. :-)

Gartner - Top 10 Tech Trends

Gartner – Top 10 Tech Trends

Zusammenführung der realen Welt und der virtuellen Welt

  1. Rechenleistung überall
    vermehrter Bedarf an mobilen Dienstleistungen
  2. Internet der Dinge
    Kombination von Datenflüssen und digitalen Services
  3. 3D Druck
    rasantes Wachstum und tipping point – insbesondere in der industriellen Anwendung – erwartet

Intelligenz überall

  1. Fortgeschrittene Analytics
    Big Data – strukturierte und insbesondere unstrukturierte Daten – liefern zunehmend Antworten
  2. Kontext sensitive Systeme
    Systeme werden zunehmend fähig auf ihr Umfeld zu reagieren
  3. Intelligente Maschinen
    Disruptive Entwicklung der IT durch intelligente Helfer (Roboter)

Neue IT Realität

  1. Cloud / Client Computing
    Zentral koordinierte Applikationen, welche ihre Ergebnisse überall hin ausliefern können
  2. Software definierte Applikationen und Infrastruktur
    Agilität als Schlüsselfaktor von digitalem Business im Bereich Software und Infrastruktur
  3. Web skalierte IT
    Zunehmende Skalierung der Unternehmens IT übers Web
  4. Risikobasierte Sicherheit und Schutz
    Weg von 100% Sicherheitsdenken, hin zu risikobasierten Sicherheitslösungen

Einige der aufgeführten Trends hängen eng miteinander zusammen und bedingen sich natürlich gegenseitig.

Einfluss auf Geschäftsmodelle

Ich bin insbesondere gespannt, wie stark wir im 2015 mit neuen Produkt und Dienstleistungskombinationen – im Sinne von Internet of Things – und in der Konsequenz neuen digitalen Geschäftsmodellen konfrontiert werden. Damit hängen alle drei Intelligence Everywhere Trends zusammen. Das Potential für neuartige Leistungskombinationen ist hier gigantisch und ich bin überzeugt, dass die nötige Technologie nicht nur die Reife hat, sondern in der Zwischenzeit auch die Kosten für Sensoren und Aktoren auf einem Level sind, auf welchem einer zügigen Entwicklung nichts mehr im Wege steht.

Ich werde ebenfalls mit grossem Interesse verfolgen, wie Big Data (Advanced, Pervasive and Invisible Analytics) mehr und mehr in Geschäftsprozesse eingang finden wird. Ebenfalls eine super weitreichende Entwicklung, wie ich finde.

Den Trend Computing Everywhere werde ich kaum verfolgen können, weil ich schon heute mehr als überfordert bin damit, neue Apps auf mein Smartphone zu laden und mir das Leben mit noch mehr Hilfestellungen zu „vereinfachen“. :-) (ein schöner Kommentar dazu: Internet of Humans >>> Internet of Things von John Feland)

Etwas fraglich ist für mich, wie stark wir 3D Printing ausserhalb von Maker-Labs und Produktentwicklungsabteilungen im Alltag 2015 erleben werden. Ich glaube jedoch, dass der Aufbau von 3D Printing Kompetenz für produzierende Unternehmen einen entscheidenen Vorteil ist, künftig die Entwicklungszyklen und damit time-to-market drastisch zu reduzieren.

Und in diesem Sinne:

Schaun mer mal, dann sehn mer scho.Franz Beckenbauer

Leave a Reply