Digital-Business-Models-Start053Digital Business Models ist ein Blog von Sven Ruoss und Fabian Bischof. Wir haben uns während der gemeinsamen Zeit beim Strategieberater walkerproject ag kennengelernt. In der Zwischenzeit haben wir unterschiedliche Wege in der digitalen Welt eingeschlagen.

Unser Mann für digitale Medien

Sven Ruoss Fokus liegt derzeit auf der Digitalisierung der Medienbranche. Während seiner Zeit beim Medienhaus Tamedia hat er mit seinem persönlichen Blog zur Medienwelt begonnen. Aktuell verantwortet er die Unternehmensentwicklung beim frisch gegründeten Online Newsportal watson. Daneben doziert er an der HWZ zum Thema Social Media und ist als Speaker auf Veranstaltungen unterwegs.

Sven-Blogger-Digital-Strategist_400x400Sven Ruoss: „Ich kann mich noch gut daran erinnern, als wir in meiner Jugend aufs ADSL-Angebot der Swisscom wechselten. Fortan gab es in meiner Familie immer Streit, welche zwei Familienmitglieder telefonieren oder ins Internet durften. Weil der Internettarif abends günstiger wurde, verabredeten meine Schulkameraden und ich uns regelmässig um 21.00 Uhr zum ICQ-Chat. Damit konnten wir auch unsere Lateinübersetzungen elektronisch austauschen, so dass ich diese Hausaufgaben nicht mehr in der Schule in den Pausen abschreiben musste.“

Unser Denker und Macher für digitale Strategien

Fabian Bischof berät Kunden in der Digitalisierung ihrer Geschäftsmodelle beim Online Dienstleister Namics. Sein Schwerpunkt liegt auf den kundengerichteten Bereiche von Unternehmen, sprich Online Marketing, Vertrieb, Service und CRM Lösungen. Daneben betreibt er zusammen mit seiner Frau das Fotostudio lightplay Fotografie.

Fabian-Blogger-Digital-StrategistFabian Bischof: „Der erste Laptop – so gross wie ein kleiner Koffer – den mein Bruder und ich von Papa übernehmen durften war noch lange streng „offline“ unterwegs. Ein Internetmodem war noch nicht „Allgemeingut“ und gehörte noch nicht zum Inventar unseres Haushalts. Aber irgendwann hat es bei uns zuhause angefangen zu piepsen… ich habe das Einwahlgeräusch des Modems noch heute in den Ohren.

Viele Jahre später… Nach dem Studium bin ich zu einer kleinen, feinen Management Beratung und habe mich dort super wohl gefühlt. Trotzdem hat es mich nach ein paar Jahren wieder an die Uni gezogen, wo ich ein Informations-, Medien- und Technologiemanagement Studium angehängt habe. Die Digitalisierung von Geschäftsmodellen und die neuen (Startup) Möglichkeiten unserer Zeit fasziniert mich – immer noch – immer mehr :-).“